Kontakt / contact        Hauptseite / page
                  principale / pagina principal / home        zurück / retour / indietro / atrás / back

Trump 01

       Meldungen

präsentiert von Michael Palomino

Teilen:

Facebook





E-mail 2017: Energy and health - NO answer

Hello Mr. Trump,

I am historian and healer with natural medicine with absolute efficiency.
I have a history web site www.hist-chron.com and
a medicine-sociology web site www.med-etc.com and 2 more but this is not important now.

My idea for your government:

ENERGY
-- do all for cheap energy with water engines, not gas, not hydrogene, just WATER!
-- where is no water there is much sun with SOLAR energy everywhere (Germany has so much solar energy so they have free energy during midday (!)
-- stop oil consumption and stop oil transports and oil  and fracking damages, also heating can go with water engines and "USA" will be a model without oil and fracking damages (fracking has damaged a lot of damage already, just stop it)

HEALTH
-- healing with sodium bicarbonate within 10 to 30 days is possible for cancer, diabetes, kidneys, asma (vaccine damage) and alergies (vaccine damage) (90% success rate), the other 10% with negative reaction to sodium bicarbonate heal with blood group nutrition in 3 to 6 months. The principle is always the same: rising pH values provoke more oxigene in the blood which is healing almost everything. Cancer cannot live in a basic body so all cancer cells reconvert into good cells and tumors collaps all not important which grade of cancer it is. Diabetes heals with healing pankreas, asma and allergies are complex vaccine damages healing too, also TB and bone akes and alcoholism and kidneys have healed with oxigene in the blood with a pH between 7 and 8.

And:
-- women heal menstruation pain and menopause trouble just with cheap hormone plants: anis seeds and fennel tea or eating raw fennel (green parts) - is hormone for the woman healing all pain within 1 month - I have 3 cases in Lima. Fennel healing women here is a note of mine: http://www.med-etc.com/med/merk/merkblatt-heilwirkung-fenchel-fennel-ENGL.html

Your country deserves efficiency and freedom of health for all! I heal since September 2015 in Lima with sodium bicarbonate and I healed privately 5 cancers, 13 diabetes, 1 kidney case, 2 asmas, 3 allergies, 1 TB, 1 bone ake, 1 alkoholism - I have my patient's book and I am with more education for getting "papers" and official aproval. Your system can introduce this everywhere - much money will be saved for other things!

There are many sodium bicarbonate doctors already in the "USA" e.g. Dr. Sircus and his book was my base of learning about it, The data are here: http://www.med-etc.com/med/sod-bic/ph+sodium-bicarbonate-index-ENGL.html

With this you can bring down the costs of health by about 95%!

BREASTS WITH HORMONE PLANTS AND STINGING NETTLE
Bigger tits also come from hormone plants and NOT from silikone: with anis, fennel, beer massage, and all 3 days stinging with stinging nettle - 1cm per week! - I have 2 cases now, one risen breast from 88 to 92.5 and another woman will get her first bra with 23. NO surgeon is needed, NO silikone is neede, NO clinic is needed.
Here is the note about fennel with the breast growing prescription (the recipee comes from German underground women culture - but not from feminists, they only slept concerning medicine for women!):
http://www.med-etc.com/med/merk/merkblatt-heilwirkung-fenchel-fennel-ENGL.html

THE PROCEDURE
Just apply this in one clinic, e.g. with Dr. Sircus, and women only need anis, fennel, beer and stinging nettle - and after 1 year you can change the system, because you will see: ALL is right!

I can tell you: many don't believe me, they don't let me in to heal cancer cases, they let die their family members, or they just move their head and say: this cannot be true. YES, IT IS TRUE! Try it out and you will see, the system can change fast and cheap and for everybody.

Sincerely and have a nice day
Michael Palomino, Lima
poli-historian, natural medicine
Facebook: Michael Palomino Ale
Languages: German, French, English, Spanish, Italian

[This E-mail was sent on the Government's web site of Donald Trump. There was NEVER ANY answer].
E-Mail 2017: Energie und Gesundheit - KEINE Antwort

Hallo Herr Trump,

Ich bin Historiker und Heiler der Naturmedizin mit absoluter Effizienz.
Ich habe eine Geschichtswebsite www.hist-chron.com und
eine Website für Medizin-Soziologie www.med-etc.com und 2 weitere, aber das ist jetzt nicht wichtig.

Meine Idee für Ihre Regierung:

ENERGIE
-- Machen Sie alles für günstige Energie mit Wassermotoren, nicht mit Gas, nicht mit Wasserstoff, nur mit Wasser!
-- Wo kein Wasser ist, gibt es überall viel Sonne mit SOLAR-Energie (Deutschland hat so viel Sonnenenergie, dass sie mittags Gratis-Energie haben (!).
-- Stoppen Sie den Ölverbrauch und stoppen Sie den Öltransport sowie Öl- und Fracking-Schäden. Auch die Heizung kann mit Wassermotoren betrieben werden. "USA" wird ein Modell ohne Öl- und Fracking-Schäden sein (Fracking hat bereits viele Schäden angerichtet, stoppen Sie es einfach).

GESUNDHEIT
-- Eine Heilung mit Natron (Natriumbicarbonat) innerhalb von 10 bis 30 Tagen ist bei Krebs, Diabetes, Nieren, Asma (Impfschaden) und Alergien (Impfschaden) möglich (90% Erfolgsrate), die anderen 10% mit negativer Reaktion auf Natriumbicarbonat heilen mit Blutgruppenernährung in 3 bis 6 Monaten. Das Prinzip ist immer dasselbe: Steigende pH-Werte provozieren mehr Sauerstoff im Blut, das fast alles heilt. Krebs kann nicht in einem basischen Körper überleben, daher wandeln sich alle Krebszellen in normale Zellen um und Tumore fallen in sich zusammen. Dabei ist der Krebsgrad unwichtig. Diabetes heilt mit heilendem Pankreas, Asthma und Allergien sind komplexe Impfschäden, die ebenfalls heilen. Auch TB und Knochenschmerzen sowie Alkoholismus und Nieren werden mit Sauerstoff im Blut mit einem pH-Wert zwischen 7 und 8 geheilt.

Und:
-- Frauen heilen Menstruationsschmerzen und Wechseljahrsbeschwerden allein mit günstigen Hormonpflanzen: Anis-Samen-Tee und Fenchel-Tee oder kauen, rohen Fenchel (grüne Teile) - da sind die Hormone für die Frau drin, die alle Schmerzen innerhalb eines Monats heilt. - Ich habe 3 Fälle in Lima. Frauen, die mit Fenchel heilen, hier ist mein Merkblatt: http://www.med-etc.com/med/merk/merkblatt-heilwirkung-fenchel-fennel-ENGL.html

Ihr Land verdient Effizienz und Gesundheitsfreiheit für alle! Ich heile seit September 2015 in Lima mit Natron und habe privat 5 mal Krebs, 13 Diabetes, 1 Nierenfall, 2 Asthmas, 3 Allergien, 1 TB, 1 Knochenschmerz, 1 Alkoholismus geheilt - ich habe mein Patientenbuch und ich bin mit mehr Ausbildung für Diplome und werde dann die offizielle Genehmigung erhalten. Ihr System kann dies überall einführen - da wird dann viel Geld wird für andere Dinge eingespart!

Es gibt bereits viele Natron-Ärzte in den "USA", z.B. Dr. Sircus und sein Buch waren meine Grundlage für meinen Wissenserwerb. Die Daten sind hier: http://www.med-etc.com/med/sod-bic/ph+sodium-bicarbonate-index-ENGL.html

Damit können Sie die Gesundheitskosten um ca. 95% senken!

BRÜSTE MIT HORMONPFLANZEN UND BRENNNESSEL
Größere Brüste kommen auch mit Hormonpflanzen und NICHT vom Silikon: mit Anis, Fenchel, Biermassage und alle 3 Tage mit Brennnessel stechen - der Brustumfang wächst um 1cm pro Woche! - Ich habe jetzt 2 Fälle, eine Brust von 88 auf 92,5 und eine andere Frau bekommt ihren ersten BH mit 23. Da wird KEIN Chirurg benötigt, auch KEIN Silikon, auch KEINE Klinik.
Hier ist das Merkblatt über Fenchel mit dem Brustrezept (die Quelle stammt aus der deutschen Untergrundfrauenkultur - aber nicht von Feministinnen, denn die Feministinnen haben in Bezug auf Frauenmedizin geschlafen!):
http://www.med-etc.com/med/merk/merkblatt-heilwirkung-fenchel-fennel-ENGL.html

DER ABLAUF
Wenden Sie diese Rezepte einfach in einer Klinik an, z.B. mit Dr. Sircus, und Frauen brauchen nur Anis, Fenchel, Bier und Brennnessel - und nach 1 Jahr können Sie das gesamte System ändern, denn Sie werden sehen: ALLES stimmt!

Ich kann Ihnen sagen: Viele glauben mir nicht, sie lassen mich nicht hinein, um Krebsfälle zu heilen, sie lassen ihre Familienmitglieder sterben oder sie schütteln nur ihren Kopf und sagen: Das kann nicht wahr sein. JA, DAS IST WAHR! Probieren Sie es aus und Sie werden sehen, das System kann schnell und billig arbeiten, für alle.

Mit freundlichen Grüßen und einen schönen Tag
Michael Palomino, Lima
Poli-Historiker, Naturmedizin
Facebook: Michael Palomino Ale
Sprachen: Deutsch, Französisch, Englisch, Spanisch, Italienisch

[Das E-Mail wurde auf der Regierungs-Webseite von Donald Trump abgeschickt. Es kam NIE eine Antwort.].



========

Basler Zeitung online, Logo

1.12.2017: Trump pöbelt zu viel: Bei den Trump-Hotels brechen die Kunden weg - Preise zu 75% günstiger
Zimmerpreise in Trump-Hotels brechen ein
https://bazonline.ch/wirtschaft/Zimmerpreise-in-TrumpHotels-brechen-ein/story/22795065

"Caroline Freigang

Vermehrt meiden Gäste jene Unterkünfte, die den Namen des US-Präsidenten tragen. Jetzt ziehen die ersten Hotels Konsequenzen.

Er ist der unbeliebteste Präsident der USA: Donald Trumps Umfragewerte sind die schlechtesten, seit es derartige Umfragen gibt. Trump vergrault sogar enge Verbündete wie Grossbritannien. Zuletzt pöbelte er auf Twitter die britische Premierministerin Theresa May an. Trumps Unbeliebtheit wirkt sich schlecht aufs Geschäft aus, wie neue Zahlen zu seinen Hotels zeigen. Galt es lange wohl als wertvoll, mit einem Präsidenten in Verbindung gebracht zu werden, hat sich das Blatt gekehrt.

Seit Trumps Amtsantritt im Januar 2017 sind die Preise in den Trump-Hotels um bis zu zwei Drittel eingebrochen. Besonders hart getroffen hat es das Trump-Hotel in Las Vegas. Kosteten zwei Übernachtungen Anfang dieses Jahres umgerechnet noch rund 848 Franken, sollen es ein Jahr später im Januar 2018 gerade mal 315 Franken sein. Das zeigt eine Analyse des britischen Finanzdienstleisters Fair FX.

Suite für ein Viertel des Preises

Dasselbe gilt für viele andere Trump-Hotels auch ausserhalb der USA: Der Preis für Übernachtungen im schottischen Trump Turnberry Golfhotel ist um 57 Prozent eingebrochen, im Trump Vancouver sind die Preise um 48 Prozent gesunken. Im Trump Doral in Miami zahlen Gäste 53 Prozent weniger als noch vor einem Jahr, und auch in der Hauptstadt Washington D.C. sind Zimmer rund 52 Prozent günstiger.

Der Preiseinbruch trifft nicht nur auf reguläre Zimmer zu. Auch die Preise von Luxussuiten sind markant gesunken. Im Trump Panama beispielsweise kann eine Executive Suite für umgerechnet rund 1083 statt 4161 Franken für zwei Nächte gemietet werden.

Schweizer Reisende bleiben fern

Tiefe Zimmerpreise deuten oft auf eine geringe Nachfrage hin, denn sie werden häufig von Angebot und Nachfrage abhängig gemacht. Neben dem starken Dollar, der USA-Reisen teurer macht, dürften viele Reisende aber auch ein Problem mit dem polarisierenden US-Präsidenten haben. «Die fallenden Preise zeigen, dass es sich nicht unbedingt lohnt, Präsident zu sein», sagt Fair-FX-CEO Ian Strafford-Taylor dem britischen Telegraph. Indiz dafür ist, dass die Zimmerpreise auch in den Trump-Hotels ausserhalb der USA gefallen sind.

[Trump gegen Ausländer reduziert Tourismus um 5,3% - 13,5% weniger CH-Touristen]

In den USA trifft die Hotellerie allgemein eine Flaute beim Tourismus. Zwischen dem Amtsantritt Trumps im Januar und dem Monat Mai sind 5,3 Prozent weniger ausländische Touristen eingereist als im Jahr zuvor. Das entspricht 745’000 weniger Ankünften, wie Zahlen des nationalen Tourismusamts belegen. Auch die Schweizer Reisenden meiden die USA: Zwischen Januar und Mai kamen 13,5 Prozent weniger Schweizer in die USA.

Hotels wollen Trump-Verbindung kappen - [Hotelbesitzer bezahlen an Trump, um seinen Namen loszuwerden (!)]

Das Sprichwort «Auch schlechte Presse ist gute Presse» scheint bei der Marke Trump nicht zuzutreffen: Erste Hotels versuchen, sich vom Namen Trump zu distanzieren. Das Trump International Hotel and Tower in Panama etwa will den Namen loswerden, für den es einst viel Geld zahlte: 32 Millionen Dollar sollen geflossen sein, um mit dem einstigen Immobilienmogul in Verbindung gebracht zu werden. Trumps Holdinggesellschaft ist davon nicht begeistert. Man habe eine bindende Langzeit-Management-Vereinbarung, kommentierte ein Sprecher.

Das Trump-Hotel im New Yorker Soho wird sich hingegen bis Ende Jahr vom Namen Trump befreit haben: Das 5-Stern-Hotel hat den Besitzer gewechselt. Die Immobilienfirma CIM Group hat den Managementvertrag übernommen. CIM soll sich für eine unbekannte Summe vom Namen Trump freigekauft haben. Im kanadischen Toronto läuft das Trump-Hotel mittlerweile unter dem Namen Adelaide Hotel Toronto. Auch hier hat der Besitzer JCF Capital ULC die bestehenden Managementverträge von der Trump-Gruppe abgekauft. (baz.ch/Newsnet)"

========

20 minuten
                  online, Logo

12.12.2017: Trumps Alltag: Fernsehen schauen und Golf spielen
Alltag des US-Präsidenten: Trump soll pro Tag 4 bis 8 Stunden TV schauen
http://www.20min.ch/ausland/news/story/13462172

"Seit knapp einem Jahr ist Donald Trump im Amt. Nun kommen Details aus dem täglichen Leben des US-Präsidenten ans Licht.

Jeden Morgen um 5.30 Uhr wacht Donald Trump auf und schaltet den Fernseher in seinem Badezimmer ein. Er startet mit CNN für Nachrichten, zappt dann weiter zur konservativen Sendung «Fox & Friends» und manchmal noch zu «Morning Joe» auf MSNBC – um sich für den Tag «aufzupeitschen», wie Freunde vermuten.

Die «New York Times» hat 60 Berater, Kollegen und Freunde Trumps sowie Kongressmitglieder interviewt, um mehr über den Alltag und das Innenleben des 45. US-Präsidenten herauszufinden.

Kushner: «Trump wird sich nicht mehr ändern»

Nach seinem morgendlichen TV-Marathon schnappt sich Trump sein iPhone und twittert – manchmal noch direkt vom Bett aus, wie Berater berichten. Er verbringe mindestens vier Stunden pro Tag vor dem Fernseher, manchmal das Doppelte. «Trump glaubt steif und fest, die Linken und die Medien wollten ihn zerstören. Dagegen will er ankämpfen», sagt der republikanische Senator Lindsey Graham.

Seine unkonventionellen politischen Methoden hätten ihn ins Weisse Haus gebracht, also bleibe er ihnen treu, schreibt die «New York Times». Jared Kushner soll Beratern gesagt haben, dass sich Trump im Alter von 71 Jahren wohl nicht mehr ändern werde. Eher werde er die Präsidentschaft nach seinem Willen gestalten.

Täglich bis zu 12 Anrufe an Stabschef

Einer, der zumindest versucht, Trump unter Kontrolle zu halten, ist sein Stabschef John Kelly. Er ist seit diesem Sommer im Amt. Trump sei Kellys Meinung sehr wichtig, sagen Insider. Er rufe seinen Stabschef bis zu einem Dutzend Mal pro Tag an, etwa auf der Suche nach strategischem Rat oder mit Fragen zu seinem Terminkalender. Kelly habe einmal gesagt, er wolle versuchen, den Präsidenten so stark wie möglich unter Kontrolle zu halten.

Doch mit einem Mann wie Donald Trump ist das schwierig. Manchmal aber scheint er dennoch Bestätigung zu suchen, bevor er auf den «Tweet»-Button klickt. Laut einem langjährigen Berater hat er im Juni 2017 Freunde angerufen und aufgeregt erklärt, er habe den perfekten Tweet, um die Russland-Untersuchung zu neutralisieren. Er würde sie einfach eine «Hexenjagd» nennen. Sie waren wenig beeindruckt.


«Trump war völlig unvorbereitet»

In fast allen Interviews ist laut der «Times» die Fähigkeit und der Wille Trumps in Frage gestellt worden, Fakten von Fake News zu unterscheiden. Seinen Nachrichtenkonsum zu überwachen, bleibe auch ein Jahr nach Amtsantritt eine der Prioritäten des Stabschefs. Noch immer sei der US-Präsident skeptisch gegenüber allem, was nicht von innerhalb seiner ideologischen «Blase» komme.

Viele sagen, Trump habe vor seinem Amtsantritt unrealistische Vorstellungen von seiner Macht als Präsident gehabt. Und: «Was die Leute verstehen müssen: Er war völlig unvorbereitet auf dieses Amt», so Nancy Pelosi, die Fraktionschefin der Demokraten im Repräsentantenhaus. «Es wäre, als würde man mich in einen Operationssaal schicken und sagen, ich solle eine Hirnoperation durchführen.»

Berichte dementiert – natürlich auf Twitter

In der Öffentlichkeit schlägt Trump oft markige Töne an. Im Privaten dagegen, bei Begegnungen mit den Familien von Angestellten etwa, soll er durchaus zugänglich sein: Er sei dort viel netter, besonders im Umgang mit Kindern.

Wie langjährige Freunde sagen, mache er aber wenig, um seine weiche Seite bekannt zu machen. Der Präsident wolle nicht, dass das Bild der Stärke, das er gegen aussen aufrechtzuerhalten versucht, Risse bekommt.

Trump dementierte am Montagabend die Berichte über seinen exzessiven TV-Konsum – standesgemäss auf Twitter und mit einem einzigen Wort: «Falsch!»

(nk)"

Kommentar: Und Kalifornien brennt und er sieht es nicht?
Gleichzeitig brennt Kalifornien ab und Trump merkt es nicht. Katastrophenzustand wird nicht ausgerufen, Waldschneisen werden nicht geschlagen, Chemtrails mit Nanopartikeln, die die Brände in ihrer Intensität verdoppeln, werden nicht gestoppt. Sondern Trump lässt mit Laser-Strahlenwaffen experimentieren. Häuser zerstört, Bäume bleiben grün. Der Präsident ist blind wie ein Fernseher!
Michael Palomino, 12.12.2017

========

The European
              online, Logo

27.12.2017: 1 Jahr Trump: Konjunktur, Börse, Steuerreform, IS ist weg, Einreiseverbote, gegen Umweltschutz, Jerusalem
Die sieben verblüffenden Erfolge des Donald Trump
http://www.theeuropean.de/wolfram-weimer/13296-donaldtrump-bleibt-umstritten-aber-erfolgreich

<Der US-Präsident bleibt als Person schrill und unbeliebt. Doch als Politiker ist Donald Trump zusehends erfolgreich – zuweilen ohne eigenes Zutun. Sieben verblüffende Erfolge nach einem Jahr Präsidentschaft.

Ein Jahr lang sind die Beliebtheitswerte von Donald Trump fast nur gefallen. Die sogenannten “approval ratings” sanken bis Anfang Dezember auf derart miserable Werte, wie sie noch nie bei einem US-Präsidenten zum Einjährigen gemessen wurden. Doch dann kam eine politische Weihnachtswende. Seit Verabschiedung der großen Steuerreform Mitte Dezember steigen die Akzeptanzwerte spürbar an. Unbeliebt ist er als Person immer noch, seine Politik polarisiert weiter, aber sie verbucht auch Erfolge. Mancher Fortschritt fällt ihm glücklich zu. Doch sieben Erfolgspunkte kann Trump auf seinem Einjahres-Zeugnis verzeichnen:

1. Die US-Konjunktur läuft auf Trump-Touren. Die Arbeitslosigkeit ist auf den niedrigsten Stand seit 17 Jahren gesunken. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) wuchs im dritten Quartal mit einer Jahresrate von 3,3 Prozent und alle Indikatoren signalisieren, dass sich die wirtschaftliche Dynamik weiter beschleunigt. Der Einkaufsmanagerindex stieg auf den höchsten Stand seit Mai 2004. Der Konjunkturindex der Federal Reserve Bank of Philadelphia sprang im Dezember auf 26,2 Punkte (nach 22,7 im November). Die Notenbankchefin Janet Yellen verkündet, dass das Wirtschaftswachstum “zunehmend auf breiter Basis” stehe.

2. Die Börse boomt. US-amerikanische Aktienkurse sind seit Trumps Wahl stärker gestiegen als in acht Jahren Obama. Die Notierungen erreichen einen historischen Rekord nach dem anderen. Die Marktkapitalisierung ist binnen weniger Monate um Billionenbeträge emporgeschnellt. Da viele US-Amerikaner bei ihren persönlichen Ersparnissen und der Altersvorsorge auf Aktien bauen, wirkt der Börsenboom wie ein gewaltiger Wohlstandsschub. Die Aussicht auf eine wirtschaftsfreundliche Politik mit Deregulierung und niedrigen Steuern löst kollektiven Aktienoptimismus aus. Große wie kleine Investoren glauben, dass diese strategische Linie der Wirtschaftspolitik positiv sei, also investieren sie. Dieser Effekt wirkt wie ein Aufschwungimpuls in sich selbst.

3. Die große Steuerreform spielt dabei eine Schlüsselrolle. Sie ist die größte fiskalische Neuordnung der USA seit Jahrzehnten. Nach den Prognosen der großen Wirtschaftsforschungsinstitute wird sie Konjunktur wie Börsen weiter beflügeln. Firmen können Anschaffungen in den kommenden fünf Jahren komplett abschreiben und Gewinne aus dem Ausland zu einem verminderten Steuersatz in die USA bringen. Das Gesetz bedeutet zugleich eine Kampfansage an alle Steuerparadiese, Experten erwarten die größte Repatriierung von Steuererlösen aller Zeiten. Die Senkung der Unternehmenssteuer von 35 auf 21 Prozent dürfte einen Investitionsschub und die Schaffung neuer Arbeitsplätze auslösen. Viele Konzerne haben bereits angekündigt, nun massiv zu investieren. Andere wollen Firmensitze in die USA verlegen. Alleine aus Deutschland erwartet das Forschungsinstitut ZWE neue Direktinvestitionen in den USA von 39 Milliarden Euro. Die Wettbewerbsposition der USA verbessert sich schlagartig, Europa wird sich mit seinen hohen Steuern nun auch bewegen müssen, um keine Standortkrise zu provozieren.

4. Außenpolitisch kann Trump den militärischen Sieg über die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) vermelden. Unter Ex-Präsident Obama wurde gegen die Terrortruppe nur halbherzig, vor allem aber ohne Abstimmung mit Russland vorgegangen. Brett McGurk, noch von Obama 2015 als US-Sonderbeauftragter für die Bekämpfung der islamistischen Terrormiliz eingesetzt, berichtet, dass unter Trump die von den USA angeführte Anti-IS-Allianz viel effektiver handele, weil die Kommandeure vor Ort sich mit der russischen Militärführung, die Assad unterstützt, abstimme. Dies führe auch dazu, dass der syrische Bürgerkrieg sich einem weitreichenden Waffenstillstand nähere und der IS besiegt sei.

5. Zu Trumps umstrittenen Erfolgen zählt das Einreiseverbot gegen Menschen aus sechs muslimischen Ländern. Monatelang sah es so aus, als würde Trump damit scheitern, doch nachdem auch Nordkorea und Venezuela auf die Verbotsliste genommen wurden, gilt es als rechtskonform. Das Oberste Gericht der USA bestätigte die Gültigkeit der Verordnung. US-Justizminister Jeff Sessions spricht seither von einem “Sieg für die Sicherheit des amerikanischen Volkes”. Trump profitiert machtpolitisch jetzt davon, dass er zu Beginn seiner Amtszeit einen frei gewordenen Sitz am Obersten Gerichtshof mit seinem Wunschkandidaten Neil Gorsuch besetzen konnte. Seitdem gibt es im Supreme Court eine konservative Mehrheit.

6. Trump liberalisiert mit einer gewaltigen Serie von Dekreten die US-amerikanische Wirtschaft. Manchmal zum Schrecken von Umweltaktivisten, ein anderes Mal zum Entsetzen von Verbraucherschützern. Aber in der Regel befördert es das Wachstum. Trump machte sogar gezielt einen Verbraucherschutzgegner zum Chef für Verbraucherschutz bei Finanzen. Seither fallen reihenweise Vorschriften der Investmentbranche. Die Umweltschutzbehörde EPA wird ebenfalls radikal reformiert, die Klimapolitik grundlegend revidiert. “Pittsburgh statt Paris” – mit der Ankündigung des US-Rückzugs aus dem internationalen Klimaabkommen machte Trump ein weiteres Wahlversprechen wahr. Zugleich werden gewaltige Bauprojekte angeschoben, immer mehr Schürf- und Fördergenehmigungen für Rohstoffprojekte genehmigt, von Alaska bis in den Golf von Mexiko. Allein in Utah ist ein Gebiet von der doppelten Fläche des Saarlandes für die Energiewirtschaft freigegeben worden. Die “New York Times” hat zusammengezählt, dass die EPA im Durchschnitt jede Woche eine Umweltregulierung aufhebt, mehr als jemals zuvor in so kurzer Zeit in der 47-jährigen Geschichte der Behörde.

7. Die Entscheidung, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, ist ebenso umstritten wie seine Wirtschafts-Liberalisierungen. Doch auch hier zeigt sich Trump als erstaunlich entscheidungsstarker Präsident. Bereits 1995 verabschiedete der US-Kongress mit dem “Jerusalem Embassy Act” das Gesetz, auf das sich Trump nun beruft. Von Clinton über Bush bis Obama haben alle US-Präsidenten seither die Forderung lautstark untermalt, doch erst Trump fand den Mut, den Parlamentsentscheid auch umzusetzen. Damit entlarvt er zugleich die Doppelmoral mancher arabischen Staaten, die bis heute Israel nicht anerkennen und Bethlehem – entgegen UN-Beschluss – nicht als neutrales Territorium akzeptieren. Die befürchtete Welle der Gewalt ist bislang ausgeblieben, dafür aber hat der Westen eine neue Verhandlungsoption im größeren Friedensplan für den Nahen Osten. Für 2018 hat Trump diesbezüglich bereits eine Initiative angekündigt.

Fazit: Trump bleibt ein irrlichternder Kommunikator und unsympathischer Schaumschläger – aber er wächst zusehends zum politisch erfolgreichen Gestalter. Er reformiert das Justiz- und Finanzsystem, er schreibt die Umwelt- und Einwanderungsgesetzgebung neu, er dereguliert die US-Wirtschaft fundamental und löst “Fesseln” eines aus seiner Sicht überregulierenden Staates. Er stößt nichts weniger als eine wirtschaftsliberale Revolution an und setzt außenpolitisch auf eine Politik demonstrativer Stärke. Trump macht das exakte Gegenteil von Barack Obama und seine Anhänger jubeln, genau darum gehe es ja.

Quelle: n-tv.de>

========

Sputnik-Ticker
              online, Logo

13.1.2018: Schweigegeld von 130.000 Dollar wirkte nicht: Porno-Girl Stephanie Clifford schweigt nicht über die Beziehung zu Trump
Anwalt zahlt Pornodarstellerin 130.000 Dollar für Schweigen über Beziehung zu Trump
https://de.sputniknews.com/politik/20180113319044724-anwalt-pornodarstellerin-trump/

<Der Anwalt des US-Präsidenten, Michael Cohen, hat Medien zufolge 130.000 Dollar an die ehemalige Pornodarstellerin Stephanie Clifford gezahlt, damit sie über ihre Beziehung zu Donald Trump schweigt.

Laut der Zeitung „Wall Street Journal“ begannen die Beziehungen zwischen Trump und Clifford 2006, als er bereits mit Melania verheiratet war.

Während des Präsidenten-Wahlkampfes habe die Ex-Pornodarstellerin über ihre Beziehung zu Trump erzählt, worauf die Anwälte des Republikaners ein Abkommen mit ihr geschlossen hätten.

In der US-Administration habe man diese Berichte als falsche Gerüchte zurückgewiesen, die seit langer Zeit in den Medien herumschwärmen würden.

Im Oktober 2017 hatte die Amerikanerin Summer Zervos Trump den Versuch einer sexuellen Belästigung vorgeworfen. Dies sei im Jahr 2007 passiert. Daraufhin folgten auch Vorwürfe seitens anderer Frauen. Der Staatschef bezeichnete alle Beschuldigungen jedoch als Verleumdung und versprach Gerichtsklagen gegen die Frauen.>

========

Epoch Times online,
              Logo

13.1.2018: Afrikanische Länder sind Dreckslöcher - kein Recycling, kein Umweltschutz, nicht mal Müllabfuhr usw.
Soziologe in Westafrika zu „Drecksloch-Länder“-Aussage : „Donald Trump hat absolut recht“
http://www.epochtimes.de/politik/welt/soziologe-in-westafrika-zu-drecksloch-laender-aussage-donald-trump-hat-absolut-recht-a2319978.html

<Nach einer Aussage von US-Präsident Donald Trump über einige Dritte-Welt-Länder ist er Aufschrei groß. Trump wird "Rassismus und Fremdenfeindlichkeit" vorgeworfen. Doch wie steht es tatsächlich um die besagten Länder?

Eine Gruppe von 54 afrikanischen Ländern hat US-Präsident Donald Trump aufgefordert, sich für die Bezeichnung „Drecksloch-Länder“ zu entschuldigen und sie zu widerrufen.

Sie seien „äußerst erschüttert über die empörenden, rassistischen und fremdenfeindlichen Bemerkungen des Präsidenten der Vereinigten Staaten“, über die Medien umfangreich berichtet hätten, und verurteilten diese auf das Schärfste, erklärten die Botschafter der afrikanischen Länder bei den Vereinten Nationen am Freitag nach einer Dringlichkeitssitzung in New York.

Sie seien „besorgt über den anhaltenden und wachsenden Trend der US-Regierung gegenüber Afrika und Menschen afrikanischer Herkunft, den Kontinent und Farbige zu verunglimpfen“. „Dieses eine Mal sind wir uns einig“, sagte ein Botschafter, der namentlich nicht genannt werden wollte, der Nachrichtenagentur AFP.

Trump soll Medienberichten zufolge einige Herkunftsländer von Migranten als „Drecksloch-Länder“ bezeichnet haben, berichteten die Zeitungen „Washington Post“ und „New York Times“.

Trump habe bei einem Treffen mit Parlamentariern zur Einwanderungsreform im Weißen Haus gefragt: „Warum kommen all diese Menschen aus Drecksloch-Ländern (auf Englisch: „shithole countries“) hierher?“

Nach Angaben beider Blätter, die sich auf Sitzungsteilnehmer beriefen, bezog sich Trump auf afrikanische Staaten sowie auf Haiti, laut „Washington Post“ zudem auf El Salvador.

„Trump hat absolut recht“

Neben all der Kritik am US-Präsidenten gibt es aber auch Zustimmung für seine Aussage: „Trump hat absolut recht“, sagte Mamady Traore, ein Soziologe der seit 30 Jahren im westafrikanischen Guinea arbeitet.

Diese Länder haben Staatsoberhäupter, die gegen die Verfassung handeln, um ihre Macht zu verewigen. Es gibt Rebellenfraktionen die Kinder töten. Frauen werden ausgeweidet und unschuldige Zivilisten werden verstümmelt,“ so Traore, berichtet die „New York Times“.

Es gibt auch immer wieder Reisewarnungen in einige dieser Ländern. In Haiti beispielsweise ist die Lage „wegen Kriminalität und Unruhen“ teils dramatisch. Zudem sind „Gewaltverbrechen, wie bewaffneter Raubüberfall, weit verbreitet“, wird von westlichen Regierungen gewarnt.

Die örtliche Polizei verfügt möglicherweise nicht über die Mittel, um wirksam auf schwere kriminelle Vorfälle oder Notfälle zu reagieren.“

Proteste, Reifenbrennen und Straßensperren seien häufig und oft spontan, heißt es.

Nach dem Medienaufschrei sagte Trump, er habe eine „harte Sprache“ benutzt. „Aber das war nicht die benutzte Sprache.“ (afp/so)>

========

Sputnik-Ticker
                online, Logo

3.3.2018: Trump ohne Cheeseburger: Salat, Suppen und Fisch
Tschüss, Cheeseburger! Amtsarzt verdonnert Trump zu Schlankheitskur
https://de.sputniknews.com/panorama/20180303319791812-diaet-arzt-suppen-salate-fettleibigkeit-uebergehen/

<Auf Empfehlung seines Amtsarztes hat Donald Trump beschlossen, Diät zu halten: Statt Fastfood gibt es für den US-Präsidenten nun jede Menge Salate, Suppen und Fisch. Dies meldet die Agentur Bloomberg unter Verweis auf drei mit der Situation vertraute Quellen am Samstag.

Während einer Untersuchung im Januar hatte der den US-Präsidenten behandelnde Arzt, Ronny Jackson, erste Merkmale für Fettleibigkeit feststellen müssen und Trump in diesem Zusammenhang empfohlen, weniger Fette und Kohlehydrate zu essen sowie Sport zu treiben.

Trump, für den ein Standardmittagessen während der Präsidentschaftswahlkampagne aus zwei Big Macs, zwei Fisch-Burgern und einem Schoko-Milkshake der US-Fastfood-Kette McDonalds bestanden haben soll, versuche nun, sich möglichst an die neue Diät zu halten. Gegenüber seinen Assistenten soll er beteuert haben, er fühle sich „in voller Blüte“. Die Empfehlungen hinsichtlich der Ernährungsweise betreffen aber offenbar nicht allein den Präsidenten: Ronny Jackson und der Arzt des Vize-Präsidenten Mike Pence sollen der ganzen Trump-Administration geraten haben, zu diesem Ernährungsplan überzugehen.>

========

20 minuten online, Logo

6.4.2018: Zahlung von Schweigegeld an einen Pornostar "Stormy Daniels" über eine Scheinfirma, die von Trump-Anwalt Cohen gegründet worden sein soll - und der Pornostar hält sich nicht an die Abmachung zu schweigen (!)
Stormy Daniels: Trump wusste angeblich nichts vom Schweigegeld
http://www.20min.ch/ausland/news/story/27784922

<Zum ersten Mal äusserte sich der US-Präsident zur mutmasslichen Affäre mit Pornodarstellerin Stormy Daniels.

US-Präsident Donald Trump hat nach eigenen Angaben nichts von der Zahlung seines Anwalts an Pornodarstellerin Stormy Daniels gewusst. Er verneinte am Donnerstag die Frage, ob er von einer Zahlung über 130'000 Dollar im Rahmen einer Schweigevereinbarung gewusst habe. Er wisse auch nicht, woher das Geld gestammt habe. Für weitere Auskünfte verwies er auf seinen Anwalt Michael Cohen. Es war das erste Mal, dass Trump sich direkt zu der mutmasslichen Affäre mit der Pornodarstellerin äusserte.

Der Anwalt des Pornostars meldete Zweifel an Trumps Aussage an: «Wir freuen uns sehr darauf, den Wahrheitsgehalt von Herrn Trumps angeblicher Unkenntnis bezüglich der Zahlung von 130'000 Dollar zu überprüfen», schrieb Anwalt Michael Avenatti im Kurzbotschaftendienst Twitter. «Wie die Geschichte zeigt, ist es eine Sache, die Presse zu täuschen, aber eine ganz andere, dies unter Eid zu tun.»

Trumps Anwalt hat zugegeben, Clifford im November 2016 rund eine Woche vor der Präsidentenwahl 130'000 Dollar aus eigener Tasche gezahlt zu haben. Er erklärte, dass die Trump Organisation oder Trumps Wahlkampflager weder direkt noch indirekt an der Zahlung beteiligt gewesen seien oder ihn dafür entschädigt hätten. Die Zahlung erfolgte laut Medienberichten über eine Scheinfirma, die Cohen zuvor gegründet hatte. Nach Cliffords Darstellung handelte es sich um Schweigegeld.>

========

16.4.2018: "US"-Präsident Trump soll noch einen Sohn haben - ein Ex-Portier im Trump Tower in NYC behauptet was
Neue Affären-Gerüchte aufgetaucht: Donald Trump soll unehelichen Sohn haben
https://www.vip.de/cms/neue-affaeren-geruechte-aufgetaucht-donald-trump-soll-unehelichen-sohn-haben-4148415.html

<Donald Trump soll weiteren Nachwuchs haben

Neue wilde Gerüchte um Donald Trump (71)! Offiziell hat der US-Präsident fünf Kinder von drei Ehefrauen. Jetzt sorgt aber eine pikante Enthüllung für Wirbel in den amerikanischen Medien: Denn es soll einen weiteren Trump-Sprössling geben.

Hatte Donald Trump vor 29 Jahren eine Affäre?

Hat Donald Trump ein sechstes Kind, von dem niemand etwas weiß? Das behauptet jetzt unter anderem das US-Online-Portal 'Radar Online' unter Berufung auf den Insider Dino Sajudin. Der ehemalige Portier im New Yorker Trump Tower verriet demnach, dass der amerikanische Präsident ein uneheliches Kind habe, das mittlerweile 29 Jahre alt sei. Zum Zeitpunkt der Geburt des angeblich sechsten Trump-Sprösslings Ende der 1980er war Donald Trump noch mit seiner ersten Ehefrau Ivana Trump (69) verheiratet. Mit ihr hat er drei Kinder: Donald Jr. (40), Ivanka (36) und Eric (34).

Der 'National Enquirer' soll dem Türsteher schon im November 2015 30.000 Dollar für die Exklusivrechte an der Geschichte gezahlt haben. Sajudin habe damals einen damit verbundenen Lügendetektor-Test bestanden, das Blatt entschied sich schließlich aber gegen eine Publikation des Gerüchts. Nach den Spekulationen um eine Affäre des von Donald Trump mit dem Porno-Star Stormy Daniels (39) wurde die Geschichte jetzt offenbar doch publik.

Was der sechste Trump-Sprössling heute macht und wer die Mutter sein soll, sehen Sie im Video.


========

Sputnik-Ticker
              online, Logo

2.5.2018: Wahlkampf von Trump 2015: Gesundheitsattest war eine Trump-Dichtung
Trump diktierte sein Gesundheitsattest persönlich – Arzt
https://de.sputniknews.com/panorama/20180502320545740-usa-trump-gesundheitszeugnis/

<Das im Jahr 2015 von dem Arzt Harold Bornstein ausgestellte Gesundheitszeugnis von Donald Trump, in dem ihm ein glänzender Gesundheitszustand attestiert wird, ist vom heutigen US-Staatschef persönlich diktiert worden. Dies teilte Bornstein in einem Interview mit dem TV-Sender CNN mit.

Er hat den ganzen Brief diktiert. Ich habe diesen Brief nicht selbst geschrieben", so Bornstein am Dienstag gegenüber CNN. „Ich habe das dabei einfach erfunden".

Das von Bornstein unterzeichnete zweiseitige Gesundheitszeugnis, das von Trumps Wahlstab im Dezember 2015 veröffentlicht worden war, wurde wegen des übertrieben optimistischen Tons verspottet. „Seine körperliche Stärke und Ausdauer sind außergewöhnlich", hieß es dort. Sollte Herr Trump gewählt werden, wäre er „das gesündeste Individuum, das je zum Präsidenten gewählt worden sei".

​Bornstein behauptete auch, der ehemalige Leibwächter des US-Staatschefs Keith Schiller habe nach seiner Abberufung Trumps Krankenakten aus dem Büro gestohlen. Am Dienstag betonte die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, bei einem Briefing hingegen, dass das Weiße Haus die Dokumente ordnungsgemäß erhalten hätte .>

Link: Tschüss, Cheeseburger! Amtsarzt verdonnert Trump zu Schlankheitskur

========

Sputnik-Ticker online, Logo

2.8.2018: Klare Grenzen - keine Kompromisse mit Sozis und Satanisten
Trumps Erfolgsgeheimnis: Klare Grenzen, keine Kompromisse
https://www.epochtimes.de/politik/welt/trumps-erfolgsgeheimnis-klare-grenzen-keine-kompromisse-a2463174.html

<Von

Trump hat in seiner kurzen Amtszeit einige Erfolge zu verbuchen, manche davon hätte man ihm nicht zugetraut. Was ist sein Geheimnis zu diesen Erfolgen? Erst das eigene Land stärken, dann Verhandeln.

Gerade erst hat US-Präsident Trump den G7-Gipfel hinter sich gebracht. Und anschließend ein historisches Treffen mit dem Nordkoreanischen Führer Kim Jong Un, um über Frieden zu verhandeln. Die US Medien preisen Trumps Entschlossenheit und seine Erfolge in diesen zwei diplomatischen Angelegenheiten: „Frieden und Entwicklung“ mit „eigener Fähigkeit und Fairness“ erlangen.

Fox News berichtet, dass Präsident Trumps diplomatischen Praktiken in seinem Buch „The Art of the Deal“ (dt. „Die Kunst des Verhandelns“) zu finden sind.

Trump sagte, dass die in den beiden Büchern erläuterten Methoden tatsächlich miteinander verwandt seien. Je mehr Handelsabkommen die USA mit anderen Ländern haben, desto mehr Ähnlichkeiten mit militärischen Taktiken lassen sich darunter finden.

Taten sagen mehr als Worte

Eine der Charakteristika von Trumps Diplomatie und Führungsstil ist „klare Differenzierung“. Er glaubt, in diplomatischen Beziehungen sollte man seinen Freund loben und seinen Feind bestrafen. In dieser Hinsicht haben die vorherigen Regierungen nicht genug gehandelt. Zum Beispiel haben die USA unter der Obama-Regierung den Iran als Partner für den Frieden betrachtet und Israel als Ursache für die Problematik im Nahen Osten.

Auf der Weltbühne sollen die Spieler, die regelwidrig handeln wissen, dass sie dafür zahlen werden, wenn sie die Grenze überschreiten. Das ist das Prinzip, an dem Trumps Diplomatie festhält.

Trump hat den Vereinigten Staaten und der Welt einen Wandel gebracht. Er folgt nicht den herkömmlichen Spielregeln, hat viele Feinde und wird mit Kritik überhäuft. Aber er hat klare Ziele, handelt entschlossen und schaut nicht auf die oberflächliche Höflichkeit.

Das Kernproblem angehen – statt oberflächliches Gerede

Angesichts langfristiger, tief verwurzelter Probleme, können diese nur durch harsche Maßnahmen gelöst werden. Sich nicht mit oberflächlichen Gepflogenheiten aufzuhalten, sondern direkt das Kernproblem anzugehen, ist Teil der nationalen Sicherheitsstrategie unter der Trump-Regierung. Am Anfang seiner Regierungszeit hat Trump es so gehandhabt und bis jetzt funktioniert es immer noch.

„Mit eigener Fähigkeit den Frieden fördern“ ist nicht nur die Methode von Präsident Trump, sondern auch die, die während der Amtszeit Ronald Reagans verwendet wurde. „America Frist“ (dt. Amerika zuerst) heißt nicht „Amerika für das Erreichen eines Zieles zu opfern“, sondern es bedeutet, zuerst Amerika stark machen und anschließend mit dieser eigenen Kraft den Frieden in der Welt fördern.

Diese Linie hat sich schon unter der Reagan-Regierung gezeigt. Medien und Kritiker haben dieses Prinzip verdreht und ihm puren Egoismus unterstellt. Das Gegenteil ist der Fall: Will man anderen helfen, muss man zuerst selbst kräftig genug sein.

Vorige Regierungen hatten solch ein Prinzip nicht. Sie wollten Ziele erreichen, ohne selbst kräftig zu sein. Für das Erreichen der Ziele haben sie ihre eigenen Werte aufgegeben und sind in den existenzerhaltenden Bereichen des Landes Kompromisse eingegangen – sie haben sich selbst verkauft.

Betrachtet man die Verhandlungen mit Kim Jong Un, werden die Kriterien des „America First“-Prinzips einmal mehr getestet. Trump ist sehr taff und hat klare Grenzen – er wird keine Atomwaffen in Nordkorea oder aggressive Provokationen zulassen. Seine rauen Worte und entschlossene Haltung haben die komplexe und gefährliche Situation geändert und zu den Verhandlungen geführt.

Nach dem Prinzip der „Fähigkeit und Fairness“ zu handeln kann zwei Zwecken dienen. In einer Umgebung, in der man gegenseitig voneinander profitiert, können beide Freunde werden. Die Vereinigten Staaten können Unterstützung anbieten, wenn die Gegenpartei den Regeln zustimmt. Wenn die andere Partei den Vereinigten Staaten Schaden zufügt, dann lässt Trump ihn die Kraft der USA spüren.

Faire und reziproke Handelsregeln – Trump hat den Mut, die Wahrheit zu sagen

Bei dem vergangenen G7-Gipfel betonte Trump die Wichtigkeit einer offenen und fairen Handelsumgebung. Aber alle Beteiligten müssten nach den gleichen Regeln spielen.

Trump hatte festgestellt, dass andere Länder für lange Zeit einen einseitigen Nutzen aus den USA gezogen haben. Einige Länder stellten sogar eine Bedrohung für die USA dar. Er hat aufgefordert, dieses Ungleichgewicht und den bedrohlichen Faktor zu beseitigen. Geschieht das nicht, geht Trump keine Kompromisse ein und wird mit Härte reagieren.

Der US-Präsident erzählte den Reporten beim G7-Gipfel, dass er die absurden und unakzeptablen Zölle auf US-Produkte nicht länger tolerieren wird. Er warnte, wenn die Zölle nicht gesenkt werden, werden die USA die Handelsbeziehungen abbrechen. Trump machte klar:

Wir werden nicht die Geldmaschine für diese Welt sein, uns plündern lassen – diese Sache ist vorbei.“

Am Samstag, den 9. Juni, nachdem Trump das Gipfeltreffen verlassen hat, hielt der kanadische Premierminister Trudeau eine Pressekonferenz und stellte die gemeinsame Erklärung des G7-Gipfels vor. Er kritisierte die Entscheidung der USA, Zölle auf Stahl und Aluminium zu erheben, erwähnte aber die hohen Zölle Kanadas auf amerikanische Milchprodukte (270 Prozent) nicht.

Folglich kritisierte Trump den Inhalt der gemeinsamen Abschlusserklärung des Gipfels als „nicht ehrlich“ und machte klar, dass die USA den Inhalt der Erklärung nicht unterstützen. Das zeigt, dass Trump den Mut hat, die Wahrheit zu sagen, um faire Bedingungen für internationale Diplomatie und Handelsbeziehungen zu schaffen.

Beide Seiten sollen gute Ergebnisse erzielen – Klare Grenzen und Ziele

Trump sagte vor dem Gipfel, wenn die beiden keinen guten Deal aushandeln, wird er den Verhandlungstisch verlassen. Er sagte:

Ich denke, eine Minute nachdem das Meeting angefangen hat, kann ich sagen, ob das Treffen gute Ergebnisse erzielen wird.“

Er machte auch klar, dass seine Absicht nicht ist, das Gipfeltreffen platzen zu lassen, das sei ebenfalls nicht im Interesse der USA. Trump sagte wiederholt, dass die USA die Regierungen zum Wandel ermutigt, die ihre Macht durch Unterdrückung, Korruption und Angst erhalten. Gleichzeitig wollen die USA diesen Ländern und der Bevölkerung mehr Freiheit bringen.

Trump und Außenminister Pompeo traten in Aktion und wandten sich direkt an das iranische Volk. Sie sprachen ihre Besorgnis aus und verurteilten die Unterdrückung, denen das Volk durch das iranische Regime ausgeliefert ist.

Wenn es um das nationale Interesse geht wird Trump den anderen Parteien die Fähigkeiten der Vereinigten Staaten zeigen – falls es nötig sein sollte. Trotzdem wird Trump die amerikanische Demokratie nicht in der Welt verbreiten. Die Vereinigten Staaten werden in der Lage sein, ihre Rolle in der Welt zu bewahren, denn trotz allem sind sie das Zentrum der Aufmerksamkeit der Welt. Außerdem kann kein anderes Land so viel individuelle Freiheit und Wohlstand bewahren wie die USA.

Das Original erschien in der englischen EPOCH TIMES (deutsche Bearbeitung von tp).>

========

Volksbetrug.net
              online, Logo

14.6.2018: Militarist Trump meint, er könne mit Bomben bei Xi Eindruck schinden
Trump hat Syrien bombardiert um China zu beeindrucken
https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2018/06/14/trump-hat-syrien-bombardiert-um-china-zu-beeindrucken/

<Während des Interviews, das er am 12. Juni 2018 Sean Hannity in Singapur gab, sprach Präsident Donald Trump über die erste Bombardierung, die er in Syrien gemacht hat.

Er erinnerte daran, dass er damals den chinesischen Präsident Xi Jinping in seinem Haus in Mar-a-Lago (Florida) empfangen hatte, und sagte, dass er ihm den Schlag angekündigt habe, als er ihm das Dessert servierte. Erschrocken, bat ihn sein Amtskollege zu wiederholen.

Es ging laut Donald Trump darum zu zeigen, dass er nicht zögern würde, Gewalt anzuwenden, falls erforderlich; eine von Xi Jinping gut verstandene Botschaft, der somit ein Verbündeter für den nordkoreanischen Fall geworden wäre.

In der Nacht vom 6. auf den 7. April 2017 haben die Vereinigten Staaten die syrische Luftbasis von Schayrat mit 59 Tomahawk-Raketen bombardiert. Dieser Angriff hatte jedoch nur 6 Tote und 7 Verletzte verursacht . Die für ihre Ersatzteile verwendeten alten Flugzeuge waren zerstört worden. In Wirklichkeit war die Basis in den letzten Stunden evakuiert worden und die Flugzeuge weggebracht.>

=========

Sputnik online, Logo

14.6.2018: Trump sagte am G7-Treffen: "Denn alle Krim-Bewohner sprechen russisch"
Trump sieht Krim als Teil Russlands – Medien
https://de.sputniknews.com/politik/20180614321165120-trump-krim-russland-anerkennung-medien/

<US-Präsident Donald Trump sieht die Schwarzmeer-Halbinsel Krim einem Bericht des Nachrichtenportals BuzzFeed News zufolge als Teil Russlands. „Denn alle Krim-Bewohner sprechen russisch“, soll Trump beim jüngsten G7-Gipfel erklärt haben.

Zugleich stellte der US-Präsident die Hilfe in Frage, die die G7 der Ukraine erweist. „Die Ukraine zählt zu den korruptesten Ländern weltweit“, wurde Trump von einem Diplomaten zitiert, der anonym bleiben wollte.

Den Angaben zufolge hatte Trump diese Erklärungen am vergangenen Freitag bei einem G7-Arbeitsessen im kanadischen Quebec abgegeben. „Es ist aber nicht ganz klar, ob Trump gescherzt oder eine radikale Abkehr von der bisherigen Außenpolitik der USA signalisiert hat“, schrieb BuzzFeed News.

Die Krim hatte sich nach einem Referendum vom März 2014 von der Ukraine losgelöst und war am 18. März auf Wunsch ihrer Bevölkerung in den Staatsverband Russlands aufgenommen worden. Die Ukraine betrachtet die Halbinsel weiterhin als ihr Territorium, das „zeitweise okkupiert“ ist. Russlands Präsident Wladimir Putin zufolge ist das Problem der Krim ein für alle Mal gelöst.>

========

El Comercio del Perú online, Logo
24-07-2018: La hija de Trump no quiere más su marca de ropa - activistas izquierdistas provocaron boicotes de centros comerciales
Ivanka Trump anuncia el cierre de su marca de ropa
24.7.2018: Trump-Tochter will ihre Kleidermarke nicht mehr haben - linksextreme Aktivisten provozierten Boykotte von Einkaufszentren
Ivanka Trump verkünden die Schliessung ihrer Kleidermarke
https://elcomercio.pe/mundo/actualidad/ivanka-trump-anuncia-cierre-marca-ropa-noticia-539415
El artículo:

<El negocio de la hija favorita del presidente estadounidense Donald Trump ha estado operando con limitaciones en los últimos meses para reducir posibles violaciones de las leyes de ética y aminorar la percepción de algún conflicto de interés.


Ivanka Trump, hija y asesora del presidente estadounidense Donald Trump, anunció el martes el cierre de su marca de moda homónima, cuyo desarrollo había limitado para evitar conflictos de intereses y que se había convertido en blanco para los opositores de su padre.

[Comercio con boicoteo de los productos]

Después de experimentar un fuerte aumento en las ventas en 2016, año de la campaña presidencial, la marca de ropa, calzado y accesorios sufrió un revés tras la elección del magnate, cuando varias cadenas minoristas decidieron dejar de ofrecer los productos en sus tiendas.

Ivanka, de 36 años, actualmente se desempeña como asesora de su padre en la Casa Blanca y como tal ha enfrentado críticas sobre posibles conflictos de intereses con su negocio.

"Cuando comenzamos esta marca, nadie hubiera predicho el éxito que tendríamos", dijo Ivanka en un comunicado.

"Después de 17 meses en Washington, no sé cuándo regresaré al negocio, pero sí sé que mi foco en el futuro cercano estará en el trabajo que estoy haciendo aquí en Washington", agregó.

"Por lo tanto, tomar esta decisión ahora es lo justo para mi equipo y mis socios".

El año pasado, las grandes tiendas Nordstrom y Neiman Marcus abandonaron la línea Ivanka Trump, citando una ralentización de las ventas tras la presión de activistas para boicotear a los comercios que hacen negocios con la familia del presidente.

[Más boicoteo: minorista de Canadá Hudson's Bay]

A principios de este mes, la tienda minorista canadiense Hudson's Bay -que incluye a las estadounidenses Saks Fifth Avenue y Lord & Taylor- decidió eliminar gradualmente la marca.

Abigail Klem, presidente de la marca Ivanka Trump, dijo en un comunicado que entendía que la decisión había sido "difícil" para la hija de Donald Trump.

Fuente: AFP>

Übersetzung:

<Das Geschäft von US-Präsident Donald Trumps Lieblingstochter Donald Trump hat in den letzten Monaten mit Einschränkungen gearbeitet, um mögliche Verstöße gegen Ethikgesetze zu reduzieren und die Wahrnehmung eines Interessenkonflikts zu verringern.

Ivanka Trump, Tochter und Beraterin des US-Präsidenten Donald Trump, gab am Dienstag die Schließung ihres gleichnamigen Modelabels bekannt, dessen Entwicklung auf die Vermeidung von Interessenkonflikten beschränkt war und das zum Ziel der Gegner ihres Vaters geworden war.

[Handel boykottierte die Produkte]

Nach einem starken Umsatzanstieg im Jahr 2016, dem Jahr der Präsidentschaftskampagne, erlitt die Marke mit Bekleidung, Schuhe und Accessoires nach der Wahl des Tycoons einen Rückschlag, als mehrere Handelsketten beschlossen, die Produkte nicht mehr in ihren Geschäften anzubieten.

Ivanka, 36, ist derzeit Beraterin ihres Vaters im Weißen Haus und als solche mit Kritik an möglichen Interessenkonflikten mit ihrem Unternehmen konfrontiert.

"Als wir diese Marke gründeten, hätte niemand vorausgesagt, wie erfolgreich wir sein würden", sagte Ivanka in einer Erklärung.

"Nach 17 Monaten in Washington weiß ich nicht, wann ich zum Geschäft zurückkehren werde, aber ich weiß, dass mein Fokus in naher Zukunft auf der Arbeit liegen wird, die ich hier in Washington mache", fügte er hinzu.

"Also, diese Entscheidung jetzt zu treffen, ist fair gegenüber meinem Team und meinen Partnern."

Letztes Jahr haben die großen Einkaufszentren Nordstrom und Neiman Marcus die Modelinie Ivanka Trump verlassen und waren dabei die führenden Kräfte, die aufgrund des Drucks von Aktivisten gegen die Präsidentenfamilie den Umsatz des Labels reduzierten.

[Noch mehr Boykott: Kanadas Einzelhändler Hudson's Bay]

Anfang dieses Monats hat der kanadische Einzelhändler Hudson's Bay - zu dem auch Saks Fifth Avenue und Lord & Taylor gehören - beschlossen, die Marke auslaufen zu lassen.

Abigail Klem, Präsidentin der Marke Ivanka Trump, sagte in einer Erklärung, sie habe verstanden, dass die Entscheidung für Donald Trumps Tochter "schwierig" gewesen sei.

Quelle: AFP>>

=======

Sputnik-Ticker
              online, Logo

11.8.2018: Trump als Präsident hat scheinbar ein Dokument vernichtet, indem er es gegessen hat
Ex-Mitarbeiterin vom Weißen Haus: Trump zerkaute und verschlang wichtiges Dokument
https://de.sputniknews.com/panorama/20180811321919986-zerkauen-verschlingen-wichtiges-dokument/

<Der US-Präsident Donald Trump hat laut der ehemaligen Mitarbeiterin des Weißen Hauses, Omarosa Manigault Newman, einmal ein vermutlich wichtiges Dokument zerkaut und verschlungen. Darüber schreibt sie in ihrem Buch.

Ihr zufolge hatte sich Trump nach dem Treffen mit seinem Ex-Anwalt Michael Cohen ein gewisses Dokument in den Mund gesteckt.

„Ich habe gesehen, wie er sich einen Zettel in den Mund gesteckt hat. Da Trump immer sehr mäkelig war, war ich erstaunt, dass er das Papier gekaut und geschluckt hatte. Es scheint, dass es um etwas sehr-sehr Wichtiges ging“, führt „The Washington Post“ einige Auszüge aus dem Buch an.

Das Buch „Unhinged: An Insider Account of the Trump White House“ soll am 14. August in den USA in den Verkauf kommen.

Im Dezember 2017 war bekannt geworden, dass Omarosa Manigault Newman ihren Posten im Weißen Haus verlässt.

Omarosa Manigaul Newman ist durch ihre Teilnahme an der Show „The Apprentice“ bekannt. Nach der Wahl Trumps als Präsident ist sie zu seiner Beraterin und Direktorin für Public Relations ernannt worden.>

========

Epoch Times
                online, Logo

11.8.2018: Trump bekommt haufenweise neue Sterne
Präsidenten-Fans kleben Dutzende Trump-Sterne auf Walk of Fame: „Nehmt seinen Stern runter und wir werden 30 neue installieren“
https://www.epochtimes.de/politik/welt/praesidenten-fans-kleben-dutzende-trump-sterne-auf-walk-of-fame-nehmt-seinen-stern-runter-und-wir-werden-30-neue-installieren-a2514990.html

<Der Stern von US-Präsident Donald Trump auf dem berühmten Walk of Fame in Hollywood ist mit einer Spitzhacke bis zur Unleserlichkeit zerstört worden. Nun haben Fans des Präsidenten Dutzende Trump-Sterne auf den Walk of Fame geklebt.

Der Stern von US-Präsident Donald Trump auf dem berühmten Walk of Fame in Hollywood ist Ende Juli mit einer Spitzhacke bis zur Unleserlichkeit zerstört worden. Ein 24-jähriger Mann wurde festgenommen. Er müsse sich wegen mutwilliger Beschädigung vor Gericht verantworten.

Augenzeugen sagten dem Fernsehsender ABC7, ein Mann habe eine Spitzhacke aus einem Gitarrenkasten genommen und auf den Stern eingeschlagen. Trumps Name auf dem Stern war nicht mehr zu sehen, stattdessen nur noch Steinsplitter. Der Hollywood Historic Trust kümmert sich um die Reparatur.

Es war bereits das zweite Mal, dass der Stern des US-Präsidenten mit einer Hacke beschädigt wurde. Im Oktober 2016 hatte sich ein Mann als Bauarbeiter verkleidet und mit einem Vorschlaghammer auf den Stern eingeschlagen.

Aktivisten kleben Dutzende Trump-Sterne auf Walk of Fame

Am Donnerstag erschienen auf dem Walk of Fame plötzlich Dutzende Trump-Sterne.

Anhänger des Präsidenten, die sich „The Faction“ nennen, installierten sie. Auf Twitter veröffentlichten die Aktivisten ein Video von der Aktion. Dazu heißt es: „Nehmt seinen Stern runter und wir werden 30 neue Sterne installieren.“

Die Sterne wurden aufgeklebt – die Herstellung soll 1000 US-Dollar gekostet haben. Zuerst klebte die Gruppe die Sterne auf freie Platten auf dem Walk of Fame, dann ergänzten sie den Namen des US-Präsidenten darauf.

Hauptverantwortlich für die Aktion ist ein konservativer Aktionskünstler. Zum „Hollywood-Reporter“ sagte er, dass dies eine Reaktion auf das unentwegte Beschädigen des echten Trump-Sterns sei. Der Künstler wollte anonym bleiben – der Grund: „Ich wollte nicht von hinten eine über den Schädel gezogen bekommen.“

Der Aktivist glaubt, dass das sogenannte „Trump Derangement Syndrome“ der Linken ihm gefährlich werden könnte. Dieser Begriff wird von den konservativen Trump-Anhängern verwenden. Er beschreibt, dass der Hass der Linken gegen den US-Präsidenten bereits krankhaft sei. Trump-Gegner seien nicht mehr zurechnungsfähig – sie fänden alles bedrohlich was mit Trump zu tun hat.

Dem „Hollywood-Reporter“ zufolge wurden die geklebten Trump-Sterne bereits kurz nach der Aktion wieder entfernt.

Trumps Stern soll entfernt werden – und was ist mit Cosby und Spacey?

Unterdessen wird in Hollywood allgemein darüber diskutiert ob der Stern von Donald Trump auf dem Walk of Fame entfernt werden soll. Anfang der Woche beriet darüber der Stadtrat von West-Hollywood und stimmte dafür, den Stern zu entfernen.

Trumps „Verhalten gegenüber Frauen“ sei ebenso wenig mit den „Werten Hollywoods“ zu vereinbaren wie seine „politischen Entscheidungen“, heißt es. Ob der Stern entfernt werden soll, muss nun vom Stadtrat von Los Angeles entschieden werden.

Wie verschiedene Medien berichten hatte die Abstimmung zur Entfernung des Sterns wütende Reaktionen von Trump-Fans zur Folge. Kritiker gaben zudem zu bedenken, dass sich der Stadtrat über Stars wie Bill Cosby und Kevin Spacey ausschwieg, die sexueller Verbrechen beschuldigt werden, und ebenfalls einen Stern auf dem Walk of Fame haben. (so/afp)>

=========

Kronenzeitung
                online, Logo

3.10.2018: Trump verweigert weiterhin die Veröffentlichung seiner Steuererklärungen - Vorwürfe wegen millionenfacher Steuerhinterziehung durch Gründung von Scheinfirmen
Doch kein Selfmademan? Trump half seinem Vater mit Steuertricksereien
https://www.krone.at/1782060

<Der nächste Skandal rund um den umstrittenen US-Präsidenten Donald Trump bahnt sich an: Der Republikaner soll seinem Vater dabei geholfen haben, Steuern in der Höhe von mehreren Hundert Millionen Dollar zu hinterziehen. Die „New York Times“ will durch vertrauliche Steuererklärungen und Finanzunterlagen herausgefunden haben, dass Trump Werte aus dem Immobiliengeschäft seines Vaters Fred erhalten hatte - diese Geschenke sollen mithilfe einer Scheinfirma verschleiert worden sein.

Trumps Versprechen, die Steuern für Unternehmen in den USA senken zu wollen, hat er offenbar - was seine eigene Familie betrifft - gehalten. Zusammen mit seinen Geschwistern habe er zum Zweck der Steuervermeidung Scheinfirmen gegründet. An diese flossen Werte im Volumen von heute mindestens 413 Millionen Dollar (gut 350 Millionen Euro), berichtete die „New York Times“ am Dienstag.

Die Zeitung beruft sich nach eigenen Angaben auf Interviews mit früheren Angestellten und Beratern Fred Trumps sowie auf mehr als 100.000 Seiten Unterlagen zu den Verflechtungen von dessen Unternehmensimperium. Trumps eigene Steuererklärungen bleiben allerdings weiterhin ein gut gehütetes Geheimnis, das auch die „New York Times“ nicht lüften konnte.

Trumps Anwalt Charles Harder dementierte naturgemäß Steuertricksereien des Präsidenten. „Präsident Trump war praktisch in keiner Weise in diese Sachen verwickelt“, sagte Harder der renommierten Zeitung. „Um die Angelegenheiten kümmerten sich andere Mitglieder der Trump-Familie.“ Diese seien keine Experten gewesen und hätten sich auf anerkannte Profis verlassen, um die Einhaltung von Gesetzen voll und ganz zu gewährleisten.

Doch kein Selfmade-Milliardär?
Die Angelegenheit wirft auch noch aus einem anderen Grund ein schlechtes Licht auf Trump: Dieser hatte im Wahlkampf stets behauptet, sein Imperium aus eigenen Kräften aufgebaut zu haben. Lediglich einen „sehr kleinen Kredit“ habe er als Starthilfe von seinem Vater erhalten. Die Enthüllung über Geschenke im Wert von mehreren hundert Millionen Dollar lassen die Fassade des erfolgreichen, selbst ernannten Selfmade-Milliardärs ein wenig bröckeln.

Trump-Sprecherin weist Vorwürfe zurück
Das Weiße Haus hat die Vorwürfe zurückgewiesen. „Es ist ein absolut falscher Angriff, basierend auf einer alten, recycelten Geschichte“, sagte Trumps Sprecherin Sarah Huckabee Sanders am Mittwoch in Washington. „Es gab keinen Betrug und keine Steuervermeidung.“

Das einzig Wahre an der Geschichte sei, dass Trumps Vater seinem Sohn sehr vertraute, sagte Sanders. Trump habe viele gemeinsame Geschäfte in die Wege geleitet. Laut Sanders hat Trumps Vater über seinen Sohn gesagt: „Alles was er anfasst, wird zu Gold“.>

========

20 minuten online,
                Logo

16.10.2018:
Verleumdungsklage: Pornostar Stormy Daniels unterliegt gegen Trump
https://www.20min.ch/ausland/news/story/Stormy-Daniels-unterliegt-Trump-vor-Gericht-24555968

<Die Pornodarstellerin, die mit Donald Trump eine Affäre gehabt haben soll, blitzt mit einer Verleumdungsklage vor Gericht ab.

Pornodarstellerin Stormy Daniels muss im Streit mit US-Präsident Donald Trump eine juristische Niederlage einstecken: Ein Bundesrichter in Los Angeles wies am Montag ihre Verleumdungsklage gegen Trump ab.

Daniels – die mit bürgerlichem Namen Stephanie Clifford heisst – gibt an, sie habe 2006 eine Affäre mit Trump gehabt, was dieser bestreitet. Bei dem Prozess ging es um einen Tweet Trumps im Zusammenhang mit einer angeblichen Bedrohung Cliffords.

Clifford sah sich mit dem Tweet der Lüge bezichtigt. Richter James Otero sah darin aber eine «rhetorische Überspitzung», die durch die in der Verfassung verankerte Meinungsfreiheit gedeckt sei.

Alles Lüge?

In ihrer Klage gab Clifford an, sie habe im Mai 2011 zugesagt, mit dem «In Touch Magazine» über ihr Verhältnis zu Trump zu sprechen. Sie und ihre Tochter seien daraufhin von einem Mann bedroht worden, der ihr gesagt habe: «Lass Trump in Ruhe. Vergiss die Story.» Nach der Wahl Trumps im November 2017 habe sie ein Phantombild des Mannes anfertigen lassen und dieses Bild am 17. April dieses Jahres veröffentlicht.

Trump schrieb am Tag darauf auf Twitter: «Ein Sketch Jahre später von einem nichtexistenten Mann. Ein totaler Betrug.» Clifford warf Trump in der Klage vor, sie der Lüge und der Falschbeschuldigung bezichtigt zu haben. Der Tweet sei daher falsch und verleumderisch. Das Gericht folgte dieser Argumentation nicht und verpflichtete Clifford dazu, Trumps Anwaltskosten zu übernehmen. Cliffords Anwalt Michael Avenatti kündigte an, Berufung einzulegen.

Ausstieg aus Vereinbarung

Wenige Tage vor der Präsidentschaftswahl 2016 unterzeichnete die Frau eine Vereinbarung mit Trumps Anwalt Michael Cohen, in der sie sich verpflichtete, das angebliche Abenteuer nicht auszuplaudern. Im Gegenzug zahlte Cohen ihr 130'000 Dollar. Clifford will aus der Schweigevereinbarung aussteigen und ist deswegen vor Gericht gezogen.

Das Weisse Haus hat die Affäre wiederholt dementiert. Trump hatte zunächst bestritten, von der Überweisung gewusst zu haben. Später räumte er aber ein, er habe seinem Anwalt das Geld erstattet.

Die Affäre ist neben der angekündigten Berufung auch aus einem weiteren Grund noch nicht beendet. Denn das Urteil zur Verleumdungsklage hat keinen Einfluss auf ein separates Gerichtsverfahren zum Schweigegeld.

(chk/sda)>


========

Sputnik-Ticker
                online, Logo

17.10.2018: Hetze gegen Trump in New York mit Statuen und Hunden:
„Pinkel mich an“: New Yorker verspotten Trump mit Mini-Statuen


=========

Sputnik-Ticker online, Logo

7.12.2018: Alte US-Tradition: Trump setzt illegale Kriege seiner Vorgänger fort


========

Epoch Times
                online, Logo

12.12.2018: Pornomodel muss zahlen:
Stormy Daniels muss Trump 300.000 Dollar Anwaltsgebühren erstatten

========

Kronenzeitung
                online, Logo

18.12.2018: Trump-Stiftung funktionierte seit 1999 nur noch als Ein-Mann-Betrieb mit und für Trump allein - Trump-Stiftung wird aufgelöst:
„Ein Scheckbuch“: Illegale Geschäfte: Trumps Stiftung wird aufgelöst
https://www.krone.at/1829301

<Die Stiftung von US-Präsident Donald Trump wird wegen illegaler Geschäfte aufgelöst. Der Anwalt der Trump Foundation habe eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet, teilte New Yorks Staatsanwältin Barbara Underwood am Dienstag mit. „Die Trump Foundation war kaum mehr als ein Scheckbuch, um unternehmerischen und politischen Interessen von Herrn Trump zu dienen“, schrieb Underwood. Das verbleibende Vermögen der Stiftung soll nun an mehrere Wohltätigkeitsorganisationen verteilt werden.

Die Staatsanwaltschaft hatte Trump und seinen drei ältesten Kindern in einer Klage im Juni unerlaubte Eigengeschäfte vorgeworfen. Zudem hätten sie Trumps Präsidentschaftswahlkampf auf illegale Weise unterstützt. Die Stiftung war demnach „eine leere Hülle“, dessen Vorstand sich seit 1999 nicht mehr traf und bei der seitdem Trump allein die Entschlüsse traf.

Konkret sollen die Trumps mit der Stiftung Spenden in Höhe von 2,8 Millionen Dollar (2,5 Millionen Euro) gesammelt haben, um damit den Präsidentschaftswahlkampf zu beeinflussen. Mit den Geldern habe Trump auch offene Rechtsansprüche gegen sein Feriendomizil Mar-a-Lago in Florida und einen Golfclub beglichen, Trump-Hotels beworben und Dinge für den persönlichen Gebrauch gekauft.

Die Staatsanwaltschaft fordert weiterhin eine Rückzahlung der 2,8 Millionen Dollar. Trump soll zudem zehn Jahre lang nicht als Direktor einer New Yorker Wohltätigkeitsorganisation dienen dürfen, seine drei Kinder Eric, Ivanka und Donald Trump Jr. für je ein Jahr. Ob Underwood mit dieser Klage Erfolg hat, ist noch offen.>

========

Sputnik-Ticker online, Logo

22.12.2018: Vorfahren von Trump stammen aus Rheinland-Pfalz: Kallstadt an der Weinstrasse:
Wurzeln in Deutschland: Trump will Dorf in der Pfalz besuchen
https://de.sputniknews.com/politik/20181222323375986-deutschland-trump-pfalz-besuch/

<US-Präsident Donald Trump plant offenbar einen Besuch in der Pfalz. Wie US-Botschafter Richard Grenell erklärt hat, möchte Trump die Heimat seiner Vorfahren besuchen – und diese liegt in einem kleinen Dorf in Deutschland.

Demnach will Trump den Heimatort seiner Vorfahren in Rheinland-Pfalz besuchen. Trumps Großeltern würden nämlich väterlicherseits aus Kallstadt an der Weinstraße stammen. Das Dorf hat etwa 1.200 Einwohner und zählt zu den bekanntesten Weinorten in der Pfalz.

„Ich weiß nicht wann, aber er hat mir gesagt, dass er kommen und den Heimatort seiner Familie sehen will”, sagte Grenell in Berlin.

Trump war dort noch nie gewesen.

Der US-Präsident hatte Deutschland während seiner knapp zweijährigen Amtszeit bislang einmal besucht. Im Juli 2017 hatte er am G20-Gipfel in Hamburg teilgenommen.

Damals hatte es in der Stadt auch heftige Proteste und teils gewaltsame Außeinandersetzungen der Demonstranten mit der Polizei gegeben.

Zu einem rein bilateralen Besuch war der US-Präsident allerdings noch nie in Deutschland – und das obwohl Bundeskanzlerin Angela Merkel ihn schon zwei Mal in Washington besucht hatte.>

=======


Crónica Viva del Perú online, Logo
27-12-2018: Indican que Trump ha evitado la guerra de Vietnam con un certificado médico falso con espolones:

EEUU: Acusan a Trump de evitar ir a guerra con Vietnam con certificado médico falso (VIDEO)

27.12.2018: Trump soll mit einem falschen Arztzeugnis mit "Fersensporn" den Vietnmkrieg-Einsatz umgangen haben - Bericht der Arzt-Tochter:

"USA": Anschludigungen gegen Trump, den Vietnamkrieg mit einem falschen Arztzeugnis umgangen zu haben
http://www.cronicaviva.com.pe/eeuu-acusan-a-presidente-trump-de-evitar-ir-a-guerra-con-vietnam-mediante-certificado-medico-falso/

<WASHINGTON/EEUU.- El presidente  Donald Trump, habría evitado ir a la guerra de Vietnam en 1968, gracias al informe falso de un podólogo amigo de la familia, según la versión de las hijas del médico, que falleció en 2007, informó el diario ‘The New York Times’.

De acuerdo con el testimonio de las descendientes del doctor Larry Braunstein, su padre les contaba la historia de que había hecho un favor al padre del mandatario, Fred Trump, diagnosticando a su hijo con espolones en los talones, una dolencia en el pie que le hacía inelegible para acudir al conflicto bélico.

“¿Lo examinó? No lo sé”, afirmó una de sus hijas, Elysa Braunstein, al  ‘The New York Times”.

Braunstein hacía consulta en un edificio propiedad de la familia Trump en el barrio neoyorquino de Queens y, a cambio del certificado de exención para el joven de 22 años, el médico habría conseguido acceso directo a Fred Trump, con lo que podía dirigirse a él por cualquier problema en la propiedad y asegurarse una solución rápida.

“Si había algo malo en el edificio, mi padre llamaba y Trump se ocupaba de ello inmediatamente. Era el pequeño favor que recibió”, dijo la hija del fallecido facultativo.

Desde octubre de 1968, Donald Trump habría obtenido una calificación 1-Y, que le impedía acudir al servicio militar excepto en casos de emergencia nacional o declaración de guerra formal, lo cual no sucedió con el conflicto en Vietnam.

Esta figura fue abolida cuatro años más tarde, y Trump fue declarado incapacitado de forma permanente.>

<WASHINGTON / USA.- Präsident Donald Trump habe 1968 dn Einzug in den Vietnamkrieg umgangen, dank eines Freundes der Familie, der Podologe war und ein falsches Arztzeugnis ausstellte. Dies ist die Information der Töchter des Arztes, der 2007 starb, so der Bericht der New York Times.

Die Nachkommen von Arzt Larry Braunstein machten beide die Aussage, dass ihr Vater die Geschichte erzählt habe, wie er dem Vater des Präsidenten - Fred Trump - einen Gefallen machte, und seinem Sohn Fersensporne an den Fersen diagnostizierte, ein Fussleiden, das ihn für einen Kriegseinsatz untauglich machte.

"Haben die das untersucht? Weiss ich nicht", versicherte eine der Töchter, Elysa Braunstein, der New York Times.

Braunstein hatte seine Praxis in einem Gebäude, das der Familie Trump gehörte, im New Yorker Stadtteil Queens. Der Trump-Sohn war damals 22 Jahre alt. Der Arzt hatte zum Vater Trump immer direkten Kontakt, wenn irgendwelche Probleme zu lösen waren.

"Wenn da ein Schaden am Gebäude war, rief mein Vater den Trump an und das Problem wurde sofort gelöst. Das war ein kleines Privileg für ihn", meinte die Tochter des gestorbenen Arztes.

Seit Oktober 1968 hatte Donald Trump die Qualifikation 1-Y, die ihm den Einzug ins Mliitär verhinderte, ausser im Falle eines nationalen Notfalls oder einer formellen Kriegserklärung, die im Vietnamkonflikt aber nie abgegeben worden war.

Dieser Grad wurde 4 Jahre später [1972] abgeschafft, und Trump wurde für dauerhaft untauglich geschrieben.>


========

20 minuten online,
                Logo

15.2.2019: Trump mit 2kg mehr:
Arztbericht: Trump ist nun offiziell fettleibig
https://www.20min.ch/ausland/news/story/Trump-ist-nun-offiziell-fettleibig-20020443

US-Präsident Donald Trump hat zwei Kilos zugenommen, ist aber laut seinem Arzt bei «sehr guter Gesundheit».

========

RT deutsch online,
                Logo

24.2.2019: Trump-Frisur ist neue "Mode":
Haarschnitte für den Frieden? Friseur in Hanoi bietet Trump- und Kim-Schnitte an


========

Kronenzeitung
                online, Logo

8.3.2019: "US"-Bundesrichter weist Klage von Stormy Daniels gegen Trump ab:
Angebliche Sex-Affäre: Klage von Stormy Daniels gegen Trump abgewiesen

Ein US-Bundesrichter hat eine Klage von Ex-Pornostar Stormy Daniels gegen US-Präsident Donald Trump abgewiesen. Mit der Klage wollte die ...

========

20 minuten online,
                Logo

25.6.2019: Eine Frau meint, sie sei von Trump vergewaltigt worden - er meint: "Nicht mein Typ":
Trump zu Vorwürfen: «Die Frau ist nicht mein Typ, sie lügt»


========

Sputnik-Ticker
                online, Logo

New York 10.7.2019: Berufungsgericht entscheidet: Trump hat keine Freiheit, Leute auf Twitter zu blockieren:
Trump darf kritische User auf Twitter nicht mehr blockieren


=========

Volksbetrug.net online, Logo

7.3.2020: Trump zahlt bar - keine Spionage durch Kreditkarte möglich:
Trump hat Kreditkarte abgeschafft – stattdessen zahlt er mit Bargeld

<von EmperorCaligula

photo_2020-03-07_10-23-10 - Kopie

========





original:

April 6, 2020: Trump was not only a hotelier, but also an FBI agent since 1981 - that's why he knows how to clean up:
MUST SHARE! ....Trump has been an FBI informant since 1981

from aus Facebook: Avery Reynolds - 6. April um 16:49

<Screen shots to original documents included if you prefer to read them first before imperators thoughts. Anyways, here we go! 

"If you accept that Trump has been a very valuable source for the FBI since at least 1981, you can start to see his influence in major FBI/DOJ takedowns more clearly.

For example, in the early 1990s, the FBI was making a major push against the Mob in New York. The Gambino crime family in New York was brought down in 1992.

The Mafia Commission between February 25, 1985 and November 19, 1986 broke up the Five Families. Each of these probes would have relied on valuable source informants, much like the Scarfo takedown in 1981.

Given the above and the Mafia's power in the construction sector, what are the chances that Donald J Trump was a valuable source for these investigations? Answer - in my opinion, very high.

Now consider these remarkable 'coincidences':

Who led the Mafia Commission prosecution? Rudy Giuliani.

Who led the Gambino prosecution? Robert Mueller, who was USAG for the DOJ Criminal Division between 1990-1993. Who was working for Mueller at DOJ, during this time? Rod Rosenstein.

And who was the Deputy Attorney General between May 1990 and 26 November, 1992, before becoming the Attorney-General? William Barr.

And how about this?
Barr's DAG [deputy attorney general] in the 1990's was George Terwilliger. His son, Zachary, was Grassley's DOJ investigator for Judiciary. Zachary Terwilliger then became Rod Rosenstein's Chief of Staff, before being appointed United States Attorney, for the Eastern District of Virginia. Who did Zachary Terwilliger replace in Virginia? Dana Boente.

Ring a bell?

Boente is now the FBI Chief Legal Counsel

Ask yourself this - would these men know that Trump has been a long-standing patriot and FBI source, for decades?

Answer - yes. Would any of these men work for Trump, if he was the traitor and Russian agent, that leftist journalists have been accusing him of?

Answer - no way.

2019 - Mueller is SC [special counsel]. Rosenstein is DAG [deputy attorney general]. Barr is now AG [attorney general].

And how about Donald J Trump, patriot, billionaire, FBI informant?

President of the United States of America...

It is now far too late for the enemies of The Republic to respond. Taken by complete surprise, their fates are sealed.

Buckle up. The Storm is upon us.

The stage is set, for Trump's hammer to fall.">

Übersetzung:

6.4.2020: Trump war nicht nur Hotelier, sondern ist seit 1981 auch FBI-Agent - deswegen weiss er, wie man aufräumt:
MUSS MAN TEILEN! .... Trump ist seit 1981 ein FBI-Informant

aus Facebook: Avery Reynolds - 6. April um 16:49

<Screenshots zu Originaldokumenten sind enthalten, wenn Sie diese lieber zuerst lesen möchten, bevor Sie die Gedanken des Imperators lesen. Wie auch immer, los geht's!

"Wenn Sie akzeptieren, dass Trump seit mindestens 1981 eine sehr wertvolle Quelle für das FBI ist, können Sie seinen Einfluss auf wichtige FBI / DOJ [Justizdepartement]-Abschaltungen deutlicher erkennen.

Zum Beispiel machte das FBI Anfang der neunziger Jahre einen großen Vorstoß gegen den Mob in New York. Die kriminelle Familie Gambino in New York wurde 1992 gestürzt.

Die Mafia-Kommission hat zwischen dem 25. Februar 1985 und dem 19. November 1986 die fünf Familien aufgelöst. Jede dieser Beweise hätte sich auf wertvolle Quelleninformanten gestützt, ähnlich wie die Abschaltung von Scarfo im Jahr 1981.

Wie stehen die Chancen, dass Donald J Trump angesichts der obigen Ausführungen und der Macht der Mafia im Bausektor eine wertvolle Quelle für diese Untersuchungen war? Antwort - meiner Meinung nach sehr hoch.

Betrachten Sie nun diese bemerkenswerten „Zufälle“:

Wer leitete die Strafverfolgung der Mafia-Kommission? Rudy Giuliani.

Wer hat die Gambino-Anklage angeführt? Robert Mueller, der zwischen 1990 und 1993 USAG für die Kriminalabteilung des Justizdepartements (DOJ Criminal Division) war. Wer hat in dieser Zeit für Mueller am DOJ gearbeitet? Rod Rosenstein.

Und wer war zwischen Mai 1990 und 26. November 1992 stellvertretender Generalstaatsanwalt, bevor er Generalstaatsanwalt wurde? William Barr.

Und wie wäre es damit?
Barrs DAG [Generalstaatsanwalt] in den 90er Jahren war George Terwilliger. Sein Sohn Zachary war Grassleys DOJ-Ermittler für Justiz. Zachary Terwilliger wurde dann Rod Rosensteins Stabschef, bevor er zum Anwalt der Vereinigten Staaten für den Eastern District von Virginia ernannt wurde. Wen hat Zachary Terwilliger in Virginia ersetzt? Dana Boente.

Klingelt's?

Boente ist jetzt der Leitende Rechtsberater (Chief Legal Counsel) des FBI.

Fragen Sie sich Folgendes: Würden diese Männer wissen, dass Trump seit Jahrzehnten ein langjähriger Patriot und eine Quelle des FBI ist?

Antwort - ja. Würde einer dieser Männer für Trump arbeiten, wenn er der Verräter und russische Agent wäre, den linke Journalisten ihm vorgeworfen hätten?

Antwort - auf keinen Fall.

2019 - Müller ist SC [Sonderberater]. Rosenstein ist DAG [Generalstaatsanwalt]. Barr ist jetzt AG [Generalstaatsanwalt].

Und wie wäre es mit Donald J Trump, Patriot, Milliardär, FBI-Informant?

Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika ...

Es ist jetzt viel zu spät für die Feinde der Republik, um zu antworten. Sie sind überrumpelt und sind ihre Schicksale sind besiegelt.

Anschnallen. Der Sturm ist über uns.

Die Bühne ist bereit, damit Trumps Hammer fallen kann.">
Links:
-- Endgame with Trump: https://quodverum.com/2019/03/75/endgame-potus-trump-s-vindication-nears.html?fbclid=IwAR2uhFTqsCTN9_bQIcGLtclUAJhMyQbJwLd1HAwV0CXjvzX4aptxJqsIxY4

-- Trumps long history with the FBI in 1981: https://www.buzzfeednews.com/article/jasonaleopold/trumps-long-history-with-the-fbi-in-1981-he-offered-to-fully?fbclid=IwAR1uQgoZ3NFldWdQpoNDJRa9YOxZlhzXRzYglxcaolvFTBLvOpopZo53pPc


Kommentare

12. April 2020
Mac Troy Macht aber Sinn... Soweit ich weiß, hat die Mafia in Amerika die Hand tief im Baugewerbe (kontrolliert die Produktion von Baumaterialien und so). Und man sagt, dass jemand der im Baugewerbe erfolg hat, auch gleichzeitig Verbindungen zur Mafoa unterhält. Und wenn Trump hier zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann... Als FBI V-Mann mit Kontakten zur Mafia und Kohle scheffeln im Baugewerbe (legal, wie ich meine)... Dann passt das.



Tweet über Barr und Terwilliger etc.
Tweet über Barr und Terwilliger etc. [2]
11. März 2019 - 16:12h

DawsonSField
@DawsonSField

Jemand meint zum König, dass da noch 2 weitere starke Verbindungen sind. Terwilliger war der Generalstaatsanwalt (DAG) von Barr, sein Sohn war der Justizermittler des Justizdepartements von Grassley. Dann wurde er Stabschef von Reagan, dann, als er das Justizdepartament verliess, ersetzte er Dana Boente und wurde Chefberater beim FBI. 2. Das war nicht einfach nur der Mob, das war BCCI [?]


Das könnte eine GROSSE Sache sein!
@Knowita47918362 und der KÖNIG könnten da auf einer wichtigen Spur sein.
social-quodverum.com/@REX101729346...

Memo 1981  
Memo 1981 [3]
Text 01
Text 01 [4]
Text 02
Text 02 [5]
Text 03
Text 03 [6]
========

Facebook Logo

11.4.2020: Wer ist der Riese bei Trump?

aus Facebook: Jess DowneyQ1NON

Trump kommt aus
                              dem Regierungsflugzeug, und da steht ein
                              Riese am Triebwerk, Zoom
Trump kommt aus dem Regierungsflugzeug, und da steht ein Riese am Triebwerk [9]

Jess Downey an Q1NON

I want everyone to take a moment and go look at the whitehouse twitter page. They just changed their background on here. The eye on passing would only notice POTUS coming down those vibrant red stairs. But the conspiracy in me looks deeper 😉. Have a look at what I noticed. WHO IS THAT. There is huge significance here. It’s off in the shadows. And ALLL the cameras are on that tall dark featured man. I tried my best to zoom.

I’m also going to add that the significance of this isn’t within the height of the man. It’s about the man being showcased as someone who’s in the shadows who ALLL the paparazzi are focused on as trump walks down the stairs and no one is focusing on him.
#WWG1WGA

Übersetzung:

Es nehme sich jeder einen Moment Zeit, um die Twitter-Seite des Weissen Hauses anzusehen. Die haben da nun ihren Hintergrund geändert. Das flüchtige Auge würde nur den Präsidenten bemerken, wie er die rote, vibrierende Treppe runtersteigt. Aber mein Verschwörungssinn in mir schaut tiefer in die Sache😉. Schaut mal, was ich bemerkt habe. WER IST DAS? Da ist ein Gigant dort. Er ist im Schatten, weg vom Hauptgeschehen. Und ALLE die Kameras sind auf diesen schwarz gekleideten Mann gerichtet. Ich tat mein Bestes, um ihn zu vergrössern.

Ich möchte hinzufügen, dass die Wichtigkeit dieses Mannes nicht in seiner Grösse besteht. Sondern der Mann wird im Schatten gehalten, aber alle Papparazzi da konzentrieren sich auf ihne, während Trump die Treppe runterkommt und gar nicht mehr beachtet wird.


Trump kommt
                    aus dem Regierungsflugzeug, und da steht ein Riese
                    am Triebwerk   Trump
                    kommt aus dem Regierungsflugzeug, und da steht ein
                    Riese am Triebwerk, Zoom
Trump kommt aus dem Regierungsflugzeug, und da steht ein Riese am Triebwerk [8,9]

Trump kommt
                    die Flugzeugtreppe runter   Trumps Riese
                    neben dem Triebwerk vor Journalisten, 11. April
                    2020
Trump kommt die Flugzeugtreppe runter [10] - Trumps Riese neben dem Triebwerk vor Journalisten, 11. April 2020 [11]

Trumps Riese neben dem Triebwerk vor
                    Journalisten, 11. April 2020, Nahaufnahme 01   Trumps Riese neben dem Triebwerk vor
                    Journalisten, 11. April 2020, Nahaufnahme 02
Trumps Riese neben dem Triebwerk vor Journalisten, 11. April 2020, Nahaufnahme 1,2 [12,13]

========

Michael Palomino,
                Portrait mit Inkakreuz mit Mutter Erde und Webseiten
Michael Palomino, Portrait mit Inkakreuz mit Mutter Erde und Webseiten

9.5.2020: Trump hat ZWEI Probleme jetzt: 0 Verurteilungen - Chloroquin ist bei ca. 7,5% der Weltbevölkerung mit Malaria-Resistenz tödlich

-- seine Anklagen führen NIE zu Prozessen und KEIN EINZIGER sitzt in Guantanamo
-- das von ihm propagierte Chloroquin ist bei ca. 7,5% der Weltbevölkerung TÖDLICH (Menschen mit Malaria-Resistenz mit der genetischen Variation G6PD - Favismus - 400 Millionen weltweit)

Es sieht schlecht aus für Trump. Naturmedizin wäre besser! LInk: www.med-etc.com!

========

FULFORD-politisches-update

20.4.2020: FULFORD: Trump hat Hautkrebs+Doppelgänger
https://benjaminfulfordtranslations.blogspot.com/2020/04/deutsch-benjamin-fulford-20042020.html

Zitat: "In den Vereinigten Staaten haben Mitarbeiter der NSA festgestellt, dass US-Präsident Donald Trump von einem neuen Trump ersetzt wurde. Der neue Trump hat weiße Ränder um die Augen und hat nicht die Backen des vorherigen Trump, sagen sie. Allerdings sagt eine Trump nahestehende Quelle im Weißen Haus:
„Nein, derselbe Trump, aber er hat einen fast perfekten Doppelgänger. Er hat Hautkrebs und sie benutzen Pflaster. Sie können keine normale Behandlung machen, weil er dann zu lange aus dem Geschäft wäre und er möchte nicht, dass die Öffentlichkeit es erfährt.“
Mit anderen Worten: der Doppelgänger wird wegen der Pflaster für öffentliche Auftritte benutzt, aber der echte Trump ist weiterhin in der Verantwortung."

========

Kronenzeitung
                online, Logo


========













Fotoquellen
[1-6]






20 minuten online, Logo  The European online,
        Logo  Sputnik-Ticker online,
        Logo  Epoch Times online, Logo  RT deutsch online, Logo  FULFORD-politisches-update    Volksbetrug.net
        online, Logo   Kronenzeitung online,
        Logo   Facebook online, Logo   
El Comercio del Perú
        online, Logo     Crónica Viva del
        Perú online, Logo  

^